Handballerteam erreicht 1. Platz bei den Erbach Open

Am 24. September fand das bei den heimischen Vereinen sehr beliebte offene Bürger-Tennisturnier „Erbach Open“ des Tennisclub Erbach statt. Dieser sportliche Event sollte insbesondere Nicht-Tennisspieler/innen in Verbindung mit aktiven Spielern Gelegenheit geben, den Tennissport näher kennenzulernen.

Das Turnier wurde als Teamwettbewerb durchgeführt. Jede Mannschaft bestand aus drei Mitspielern, wobei maximal zwei Spieler Aktive sein durften. Um Chancengleichheit zu gewähren, vergab die Turnierleitung bei ungleichen Paarungen, den augenscheinlich schwächeren Spielern Pluspunkte als Vorgabe.

Der TC Erbach hatte als Veranstalter im Vorfeld über die örtliche Presse und über seine Homepage zu der Veranstaltung eingeladen und konnte am Turniertag ein attraktives Teilnehmerfeld präsentieren, was sich aus Mitgliedern der Fußballer des SV Erbach, Handballern des SV Bad Camberg, Tennisspielern des TC Blau Weiß Bad Camberg, Sängern des Gesangvereins Frohsinn Erbach und natürlich auch aus den Mitgliedern des TC Erbach zusammen stellte.

Bei hervorragendem Spätsommerwetter gingen dann am Samstagvormittag 11 Mannschaften an den Start, die ihren sportlichen Wettkampfgeist bei bester Laune in der sogenannten „Team-Runde“ unter Beweis stellten. Gegen 10:00 Uhr begannen die Spiele und in der ersten Gruppe trafen die Teams „Ich muss gar nichts 1“ gegen „Paul Plus“ an. Dieses Match ging 1:1 aus, denn das Einzel wurde von „Paul Plus“ gewonnen und der Sieg im Doppel konnte von „Ich muss gar nichts 1“ siegreich beendet werden. Die nachfolgenden  Gruppenspiele wurde von dem Team der Handballer „Ich muss gar nichts 1“ sowohl bei den Einzeln, als auch in den Doppeln gewonnen und man stand am Nachmittag somit im Finale. In der zweiten Gruppe erreichte die Mannschaft „FOBAR“ nach spannenden Kämpfen nur ganz knapp den Gruppensieg vor dem Team IHKA, die damit in das Halbfinale einzogen. Als Halbfinalgegner setzte sich das Team „Paul Plus“ durch.

Zwischen den einzelnen Spielen wurden zur Kräftestärkung ausreichend isotonische Getränke und leckere Snacks vom Küchenchef Horst Peschke angeboten. Gegen 16:00 Uhr wurde dann das Spiel um den dritten Platz von den Teams „IHKA“ und „Paul Plus“ ausgetragen. „IHKA“, bestehend aus Andreas Thuy, Franzi Marxer und Markus Lohse, konnte sich gegen das Team „Paul Plus“, bestehend aus Paul Jedmowski, Frederike Schmitz-Fuchs und Annika Wegjan, durchsetzen und gewann somit den dritten Platz. Direkt danach fand das Endspiel zwischen den Teams „Ich muss gar nichts 1“ und „FOBAR“ statt. Das Einzel konnte Frank Kingler nach einem unerhört spannenden Kampf gegen Phil Reis unentschieden beenden. Nun ging es um das Doppel, das von dem Duo der Mannschaft „Ich muss gar nichts 1“, Klaus Rempl und Bernd Lede, gegen das Duo der Mannschaft „FOBAR“, Lola Reis und Klaus-Jürgen Sturm, erfolgreich beendet werden konnte. 

Im Anschluss an die Finalspiele erfolgte die Siegerehrung, bei der die Teilnehmer mit Glückwünschen und Sachpreisen geehrt wurden. Die „Erbach Open“ wurden schließlich mit einem gemütlichen Beisammensein und kulinarischen Köstlichkeiten entsprechend abgerundet.