Events

Samstag, 27. April - 11:00 Uhr: Saisoneröffnung "Deutschland spielt Tennis"
Sonntag, 28. April - 10:00 Uhr: Saisoneröffnung Doppelturnier

Tennis Jugendcamp beim TC Erbach

Nach langen Jahren der Zurückhaltung veranstaltete der TC Erbach für seine Kinder und Jugendlichen in der Zeit vom 26. - 29.07.2018 wieder einmal ein dreitägiges Jugendcamp.

Der nahezu komplette Wechsel in der Verantwortung für das Jugendtraining, aber auch der Wechsel im Vorstand hatte es schon zu Anfang des Jahres ermöglicht, die künftigen Prioritäten im Verein für die Jugendarbeit neu zu ordnen und festzuschreiben.

Schon etliche Wochen vor dem Termin hatte sich ein Organisationsteam zusammen gefunden, das in enger Zusammenarbeit die Planung der Jugendtage vorbereitet hatte.

Diesem Organisationsteam, bestehend aus Claudia Wicht-Krause und Tobias Krause, Claudia und Klaus Rempl, Sabine und Heiko Gehre und Kathrin Kloft gebührt an dieser Stelle nochmals ein herzlicher Dank für die Vorbereitung und natürlich für die hervorragende Abwicklung des Jugendcamps. Besonderer Dank gilt natürlich auch unseren Vereinstrainern Marjan Stamm und Heinrich Winkler und den beiden Herren-40-Spielern, Heiko Gehre und Tobias Krause, die aufgrund des krankheitsbedingten Ausfalls unseres Jugendtrainers Kevin Glapa an den drei Tagen helfend eingesprungen waren.

Trotz der seit Wochen anhaltenden hochsommerlichen Temperaturen, erschienen am ersten Tag 17 gut aufgelegte Kinder und Jugendliche, die zunächst mit einem Camp-T-Shirt und einer Baseball Cap der Macquarie Group ausstaffiert wurden und anschließend von Marjan Stamm dem Alter und der Tenniserfahrung entsprechend in fünf Gruppen eingeteilt wurden.

Trainiert wurde die ganze Palette der Übungen für den Tennissport. Die einzelnen Trainings­einheiten wurden über die drei Tage immer wieder durch andere Übungen wie Weitwurf, Balltransport, Seilspringen, Sackhüpfen und Geschicklichkeitsspiele an der Ballwand aufgelockert.

Für ausreichende Abkühlung zwischen den Trainingseinheiten und am Ende des Tages sorgten der Kinderpool, die Wasserrutsche und natürlich Wasserschlachten, bei denen auch die Betreuer (glücklicherweise) nicht verschont wurden.

Für die innere Abkühlung hatte die Firma Oberselters Mineralbrunnen GmbH mit einer Spende in Form von vielen Kästen Mineralwasser und Apfelschorle gesorgt. Der TC Erbach bedankt sich an dieser Stelle nochmals für diese hilfreiche Zugabe, die von den Kindern und Jugendlichen gern angenommen worden ist.

Die Mittagszeit wurde zu einem gemeinsamen Mittagessen genutzt, welches in gewohnter und hervorragender Weise kindgerecht von unserem Vereinskoch Horst Peschke vorbereitet und mithilfe der Betreuer serviert wurde. Herzlichen Dank an dieser Stelle auch für die unzähligen Obst-, Rohkost und Kuchenspenden von Eltern und Mitgliedern des TCE.

Die Altersstruktur der teilnehmenden Kinder bewegte sich zwischen 5 Jahren in der Gruppe der jüngsten und 13 Jahren in der ältesten Gruppe.

Das ist sehr ermutigend und richtungweisend, denn der TCE will seine Jugendarbeit nach den Versäumnissen der Vergangenheit von unten heraus neu aufbauen. Die Spieler und Spielerinnen unserer drei U18-Medenmannschaften hätten die Organisatoren zwar auch gerne im Jugendcamp gesehen, jedoch im Kreis mit den kleineren haben sich die älteren Jahrgänge doch etwas deplaziert gesehen. Sehr erfreulich ist hierbei zu vermerken, dass dem Aufruf des TCE zur Teilnahme auch mehrere Kinder aus umliegenden Tennisvereinen gefolgt sind.

Am Samstag, dem letzten Tag des Jugendcamps wurden Abschlussturniere innerhalb der einzelnen Gruppen durchgeführt. Siegerin in der Gruppe der Kleinsten war Mia Rauch auf dem Kleinfeld, in Gruppe B auf dem Mittelfeld konnte sich Carlotta Kloft durchsetzen und in Gruppe C siegte Yannick Duill auf dem Großfeld. Leonie Wolfsheimer, als Tennisneuling, siegte in Gruppe D ebenfalls auf dem Mittelfeldund letztendlich konnte Christian Geller sich, ebenfalls auf dem Großfeld, erfolgreich gegen Jonas Duill durchsetzen.

Der letzte Tag endete mit der Siegerehrung und der Übergabe einer Urkunde für alle Teilnehmer. Außerdem erhielt jedes Kind einen Almdudler-Turnbeutel, gespendet von Oberselters Mineralbrunnen, der gefüllt war mit Präsenten der Firmen Tiergarten Maurer und der Sportinsel Maurer (die auch die Siegerprämien zur Verfügung gestellt haben), des Camberger Anzeigers, vom Fitnessstudio Clever Fit und dem Autohaus Limberger. Zum Abschluss wurde noch gemeinsam mit den Eltern gegrillt und so klang der letzte Tag in angenehmer Atmosphäre ruhig aus.

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass alle Teilnehmer aber auch die Eltern sehr zufrieden mit dem Ablauf waren und ihre Hoffnung zum Ausdruck gebracht haben, dass dieses Turnier in den kommenden Jahren ein fester Bestandteil der Sommerferien wird. (CR)